Allgemeine Infos über Hunde

Allgemeine Infos über Hunde

Nach Katzen gehören Hunde zu den beliebtesten Haustieren unserer Zeit. Inzwischen existieren ca. 400 Hundearten, die so unterschiedlich sie auch sein mögen, alle vom Wolf abstammen und sich von Fleisch ernähren. Je nach Art werden die Tiere 10-14 Jahre alt. Die Widerristhöhe kann bis zu einem Meter betragen und das Gewicht schwankt stark zwischen 0,6 und ca.120 Kilogramm.

Hunde Welpen

Die Vorgeschichte des Hundes reicht sehr weit zurück. Schon in der Steinzeit wurde der Wolf als Weggefährte und Jagdbegleiter geschätzt. Weiterhin ist bewiesen, dass sich schon vor mehr als 10.000 Jahren Menschen zusammen mit ihren Hunden begraben ließen. Der Hund war somit das erste Hausstier der Menschen.

Dies ist nicht überraschend, denn das Tier überzeugt mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten, von denen die Menschen heute wie damals profitieren. So besitzt der Hund hochsensible Sinne, Ausdauer, Kraft und Intelligenz, die ihn in vielen Gebieten unersetzbar machen. Als Hütehund, Blindenhund, Schlittenhund oder Rettungshund, im Personenschutz und in der Therapie, als Such- und Spürhund und auch bei der Jagd findet das Nutztier seinen Einsatz.

Als wichtigstes Sinnesorgan der Hunde gilt die Nase. Durch diese kann der Hund Wut und Ängstlichkeit der Menschen erkennen, Fährten aufnehmen und Nachrichten anderer Hunde erschnüffeln. Das im Vergleich zum Menschen etwa eine Million mal besser entwickelte Riechorgan des Hundes ist höchstwahrscheinlich auch für dessen herausragenden Orientierungssinn verantwortlich, der ihn auch bei weiteren Entfernungen wieder zurück nach Hause führt.

In der heutigen Zeit ist der Hund hauptsächlich als Familienmitglied und treuer Begleiter beliebt. Allerdings bringt die Entscheidung für dessen Haltung als Haustier auch viel Verantwortung mit sich, deren man sich bewusst sein sollte. Neben der gut ausgewählten und passenden Hunderasse sind vor allem genügend Zeit, Geld und Verzichtbereitschaft für ein gutes Zusammenleben mit diesem ganz besonderen Haustier notwendig.

Hundeversicherung

Immer wichtiger wird es, für den Hund eine Versicherung abzuschließen. In einigen Bundesländern und bundesweit für bestimmte Hunderassen ist dieser Versicherungsschutz sogar gesetzlich vorgeschrieben. Die Hundeversicherung übernimmt Schadensersatzansprüche Dritter, beispielsweise nach einer Beißattacke oder einem Verkehrsunfall, bei dem der Hund als Mitschuldiger ausgemacht wird. Doch welcher Versicherer bietet eine gute und günstige Hundeversicherung an? Antwort auf diese Frage bietet der Vergleichsrechner von www.hundeversicherung.eu.

Erstellt am: 2013.02.09
www.hunde-hotels.de
Copyright © 2015